Fragen und Antworten  

Frage: In meinen Berechnungen steht die Zeile "Wahlfreier Text für Projektbeschreibung bis Spalte 72". Wie kann ich diese dauerhaft entfernen?

Antwort: Wie alle Druckausgaben wird dieser Text beim Anlegen eines neuen Projekts aus der benutzten Sprachdatei *.LAG entnommen:

***** Kopf der Stapeldatei
1,Wahlfreier Text für Projektbeschreibung bis Spalte 72
* x23456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012
2,x23456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012

Entfernen Sie den Text hinter 1,, dann bleibt beim Anlegen eines neuen Projekts diese Kommentarzeile in der Messdatendatei leer.

Bei bereits vorhandenen Projekten löschen Sie die die erste Zeile der Messdatendatei.

Frage: Der Datentransfer über die serielle Schnittstelle bei Benutzung eines USB-Seriell Adapters über die COM-Schnittstellen 1 und 2 funktioniert nicht.

Antwort: Bei Benutzung eines USB-Seriell Adapters wird bei der entsprechenden Treiberinstallation eine zusätzliche Schnittstelle installiert, deren Nummer z. B. auch 3 oder 5 lauten kann. Nigra zeigt ab Version 4.2 beim Terminaldatentransfer die verfügbaren seriellen Schnittstellen an. Bei Windows XP werden die vorhandenen seriellen Schnittstellen unter Systemsteuerung, System, Hardware, Geräte-Manager, Anschlüsse (COM und LPT) angezeigt und können dort auch geändert werden.

Frage: Der Nigra-Texteditor lädt die Dateien sehr langsam (nur bis Version 4.31).

Antwort: Nigra besitzt seit der Version 2.4 einen zweiten Texteditor, der  im Menü OptionenProgrammkonfiguration (Register Programme, Eingabe der Zeichenfolge #t# bei Editorname - nur bis Version 4.31) aktiviert werden kann. Der neue Texteditor lädt schneller als der bisherige, der standardmäßig aktiviert ist.


Frage: Bei der Installation von Nigra 1.5 auf einem Windows 2000 System erhalte ich folgende Fehlermeldung:

Antwort: Das Nigra-Setup gibt hier eine falsche Fehlermeldung aus. Betroffen ist die 32-Bit Version von Nigra < Version 2.0.

 

Wir empfehlen ein Update auf die aktuelle Version!

 

Unter Windows XP wird die gleiche Fehlermeldung ausgegeben. Hier kann jedoch das Problem mit einer Einstellungsänderung umgangen werden:

Klicken Sie die Datei setup.exe auf der Nigra CD-ROM mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü die Zeile Eigenschaften. Aktivieren Sie dann die Registerkarte Kompatibilität. Wählen Sie im Bereich Kompatibilitätsmodus die Option Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für: aus. In der Liste darunter wählen Sie Windows NT 4.0 (Service Pack 5). Anschließend kann Nigra problemlos installiert werden.


Frage: Wie kann ich meine vorhandenen Höhen aus Nigra/DOS in Nigrawin weiterbenutzen?

Antwort: Höhen in Nigra/DOS als ASCII-Datei ausspielen und in Nigrawin über die ASCII-Schnittstelle wieder einlesen.

Frage: Kann ich mit Nigra Daten direkt vom DiNi übertragen?

Antwort: Ja. Verbinden Sie hierzu die seriellen Schnittstellen vom PC (oder Notebook) und DiNi und starten sowohl am DiNi als auch unter Nigra die Transferprogramme.

Frage: Kann ich mit Nigra auch Höhen zum Abstecken zum NA3003 übertragen?

Antwort: Ja. Nigra erstellt Dateien im firmenspezifischen Leica-Rohdatenformat. Höhen können außerdem zum Trimble (Zeiss) DiNi und Topcon DL-101C/201C übertragen werden.

Frage: Wie kann ich mit Nigra die Netzdatei für Nivnet erstellen?

Antwort: Nigra erstellt in einem Berechnungslauf aus Ihren Messdaten automatisiert die Nivnet-Netzdatei (Menü Netz bzw. Nivnet, Netzdatei erstellen).

Frage: Für unsere Baustelle in Australien müssen alle Berechnungen und Setzungslisten mit englischen Texten erstellt werden. Geht das?

Antwort: Wählen Sie hierzu im Menü Optionen, Projektkonfiguration... die Registerkarte  Indiv. Konfig. und wählen in der Liste für Druckausgaben die Datei ENGLISH.LAG aus. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Textdatenbank aktualisieren und erstellen Berechnung und Setzungsliste neu mit den englischen Texten.

Frage: Wie kann Nivnet (DOS-Version) unter Windows eingesetzt werden?

Antwort: Wollen Sie Nivnet unter Windows 3.1 oder Windows 95/98 einsetzen, ist die Datei SYSTEM.INI (liegt im Windows-Verzeichnis) im Abschnitt [386Enh] um die Zeile DEVICE=c:\niv\DOSXNT.386 zu ergänzen, wobei c:\niv Laufwerk und Pfad sind, in dem sich die Datei DOSXNT.386 befindet. Normalerweise ist dies der Nigra-Installationsordner.

Unter Windows NT 4.0/2000/XP ist Nivnet/DOS nicht lauffähig.


Frage: Nach der Umrüstung meines PCs von Windows NT 4.0 auf Windows 2000 startet Nivnet für Windows (32-Bit Version) nicht mehr.

Antwort: Sie besitzen eine veraltete Datei Salflibc.dll. Nivnet startet mit dieser Datei auch nicht unter Windows NT 4.0, wenn der Active Desktop installiert ist.

Hier können Sie eine neue Salflibc.dll downloaden. Entpacken Sie die Datei durch einen Doppelklick im Nivnet-Installationsordner.


Frage: Beim Start von Nigra erscheint die Meldung "Fehler in Lizenznummer, Nigra bitte neu installieren."

Antwort: Die Nigra-Lizenzdatei wurde nicht gefunden. Vermutlich wurde Nigrawin.exe nicht aus dem Nigra-Installationsordner gestartet. Beim Start von Nigra vom Desktop aus muss dort eine Verknüpfung, und nicht die exe-Datei selbst, vorhanden sein.


Neue Frage